Kathleen Klein

KATHLEEN KLEIN

geb. 1966 in Rostock

Als ich mit 17 Jahren mit meiner Hebammenausbildung begann konnte mir nicht bewusst sein, mit wievielen schönen und auch schicksalsvollen Momenten ich konfrontiert werden würde.

Meine eigene Biografie ist mitgezeichnet von Brüchen und und von Begegnungen mit Menschen, die mir weniger gut taten und von Menschen, die mir wohltuende Erfahrungen ermöglichten. Diese Erfahrungen sind wertvoll, denn sie halfen mir mich selbst besser und somit auch eigene Verhaltensweisen und Gefühlszustände verstehen zu können, die früher mein Leben sehr stark prägten und sich auch heute noch hier und da zeigen. Die Begegnungen mit diesen Menschen waren und sind deshalb auch heilsam, weil sie mit mir in gesunder Verbindung stehen und mir einen ganz neuen Spielraum zeigen, mit Krisen umgehen zu können. Was sich früher noch wie eine Katastrophe anfühlte, ist heute zum Teil kein Thema mehr.

Gleichzeitig haben die weniger angenehmen Erfahrungen in meinem Leben einen unschätzbaren Vorteil: Ich kenne die Seite der Ohnmacht und ich kenne die Seite, wenn ich meine Selbstwirksamkeit wiedererlangte.
Der Weg von der dunklen zur hellen Seite geschieht nicht von heute auf morgen, auch wenn der Wunsch danach stark ist. Vielmehr ist dieser Weg ein Prozess, der Zeit braucht und in den Austausch bzw. in den Kontakt gebracht werden will.

Berufsbegleitende Weiterbildungen

  • 2018 2-jährige Ausbildung in CSP | Craniosacrale Psychodynamik | bei Michael Mokrus
  • 2010 Weiterbildung am ILS Hamburg zum Personal Coach | Psychologischen Berater
  • 2003 Weiterbildung am ZTL Dresden zur Integrativen Trauerbegleiterin Schwerpunkt: Begleitung von Eltern bei Fehl- und Totgeburt

Fortbildungen

  • 2015 Traumalösung bei Neugeborenen und Säuglingen | bei Sarito M. Fuhrmann-Bailes
  • 2014 und 2015 Von verletzenden Beziehungsdynamiken zum respektvollem Miteinander | bei Michael Mokrus
  • 2014 und 2015 Bewegung von innen und heilendes Berühren | bei Michael Mokrus
  • 2014 und 2015 Gesunde Grenzen – sich abgrenzen und öffnen | bei Michael Mokrus
  • 2014 Das soziale Nervensystem (Neurozeption, Nervus Vagus und das enterische Nervensystem) | bei Michael Mokrus
  • 013 Traumalösung im Kontext körpertherapeutischer Arbeit | bei Michael Mokrus
  • 2012 SAFE – Mentorin: Sichere Ausbildung für Eltern | bei PD Dr. Brisch, München

    Kontinuierliche Weiterbildung als Personal Coach, als Trauerbegleiterin, in der Cranio-Sacralen-Psychodynamik und als Hebamme mit dem zusätzlichen Fokus auf eine traumasensible Begleitung.

Sonstiges

  • 2002 Mitinitiatorin des Arbeitskreises „Stilles Leben“ am St. Josef-Hospital Troisdorf | aktive Mitarbeit bis 2010

Arbeits-Vita

  • Seit 2011 arbeite ich ausschließlich freiberuflich als Hebamme, als Integrative Trauerbegleiterin und als Personal Coach.
  • 1986 bis 2010 Anstellung und freiberufliche Tätigkeit als Hebamme
  • 1986 Hebammenexamen an der Universität Rostock

Berufsverband
Mitglied im Bund freiberuflicher Hebammen Deutschland e.V. (BfDH)